Englisch für Kids mit Dodo The Organic Farm, Munduk Lumbang, Bali
Veröffentlicht am 7. November 2017 / 444

Balinesische Dorfkinder lernen spielerisch Englisch mit Dodo

Dodo, der Orang Utan, unterrichtet wöchentlich auf der Organic Farm Bali in Munduk Lumbang, sowie im Ashtaungika Yoga Center in Sidan spielerisch Englisch mit Büchern.

Gute Englischkenntnisse sind für die Kinder unabdingbar, um später einen erfolgreichen Start ins Berufsleben zu finden, da die meisten Arbeitsplätze auf Bali in der Tourismusbranche zu finden sind.

Zudem sollen Dodo’s Book Boxes dazu beitragen, die Lesegewohnheiten zu verändern. Die meisten Eltern auf Bali kennen Bücher nur aus der Schule. Dass Lesen Spaß machen kann und dass in Büchern Geschichten lebendig werden, das ist ihnen nicht bekannt. Deswegen besitzen sie auch keine Bücher zum Vorlesen. Demnach wachsen die meisten Kinder auf Bali ohne Bücher auf.

 

Das Besondere an Dodo’s Book Boxes ist der spielerische Zugang zur Englischen Sprache und zu den Büchern. Alle „Lehr“bücher sind BIG BOOKS und laden die Kinder schon aufgrund ihrer Größe und ihrer bunten Illustrationen ein, sie in die Hand zu nehmen.

Jedes Buch ist zudem mit einer passenden Hörspiel-CD und den passenden Fingerpuppen der Geschichte ausgestattet, so dass die Kinder einen spielerischen und aktiven Zugang zu der Sprache finden können.

Wie hat alles angefangen?

Angefangen hat alles mit einer Rucksacktour durch Bali im Sommer 2015. Land und Leute hatten mich (Anm. d. Red.: Gründerin Isabell Boger) bei der ersten Reise so in ihren Bann gezogen, dass noch zwei weitere Reisen nach Bali folgten, bevor die Idee von Dodo’s Book Boxes entstand.

Als ich das erste Mal auf Bali eine Dorfschule besuchte, bekam ich Gänsehaut und als ich mehrmals von Einheimischen gefragt wurde,ob ich ihren Kindern nicht Englisch unterrichten könnte, musste ich stets verneinen. „Nein, das ist leider in der kurzen Zeit nicht möglich.“ So kam es, dass mich auf dem Rückflug meiner dritten Balireise folgende Gedanken beschäftigten:

“ DU kannst die Welt nicht retten aber du kannst dein WISSEN und deine LEIDENSCHAFT teilen!“

Die Idee von Dodo’s Book Boxes begann Gestalt anzunehmen. Ich wollte mein pädagogisches Fachwissen, sowie meine Erfahrungen im spielerischen Zugang zur Englischen Sprache teilen. Am besten gelingt dies, durch gemeinsames Lesen, Spielen und Singen von Bilderbuchgeschichten.

Warum Bücher?

Lesen macht Spaß! Lesen regt Fantasie an! Lesen braucht Vorbilder!

Die meisten von uns, hatten das Glück, in einer Lesekultur aufgewachsen zu sein. Wir alle hatten in der Kindheit ein Lieblingsbuch, das wir immer und immer wieder angeschaut hatten beziehungsweise vorgelesen haben wollten. Wir sind in Fantasiewelten eingetaucht und waren ganz stolz, als wir unser erstes Buch selbst lesen konnten.

Lesen als Hobby. Lesen kann Spaß machen. Lesen regt Sprachanlässe an … all dies ist in Indonesien nicht bekannt. Die meisten Eltern sind mit Büchern nur in der Schule in Berührung gekommen und dann als Medium zum Lernen. Lesen zum Spaß und Lesen als Hobby ist ihnen fremd. Aus diesem Grund hatten sie selbst keine Vorbilder im Vorlesen und müssen erst in diese wichtige Rolle hineingeführt werden.

Dodo’s Book Boxes hilft dabei.

Erweiterung der Bücherboxen

Mittlerweile konnten Dodo’s Book Boxes aufgrund des raschen Lernerfolges mit Library Boxes erweitert werden. Die Library Boxes sind thematisch gestaltet und beinhalten auch stets eine zum Thema passende Handpuppe, die ebenfalls mit nach Hause genommen werden darf. Beim Ausleihen der Bücher ist ein enger Kontakt von Seiten der betreuenden Person und den Kindern notwendig.

Da die Eltern der Kinder nicht mit Büchern zu Hause aufgewachsen sind, ist es wichtig, sie in diesem neuen Prozess zu begleiten und im engen Austausch zu stehen. Dies machen die Kontaktpersonen vor Ort, die auch den Englischunterricht durchführen. Da die Dörfer jeweils relativ klein sind, haben sie alle einen engen Kontakt zu den meisten Familien der Kinder.

Neue Bücher bzw. neue Library Boxes werden nach Interesse und Lernfortschritt der Kinder zusammengestellt und nach Bali geschickt. Über das Internet findet in regelmäßigen Abständen ein Austausch mit den Lehrenden über die aktuellen Lernfortschritte statt, so dass ergänzende Lehrmaterialien in einem Internen Bereich auf Dodo’s Projekthomepage zur Verfügung gestellt werden können.

Ebenfalls werden die Englischstunden in den zwei Dörfern in regelmäßigen Abständen von ehrenamtlich tätigen Mitarbeitern des Projektes besucht.

Dodo’s Book Boxes sind so gestaltet, dass die Kinder mit der Zeit Bücher, aus den sogenannten „Library Boxes“ ausleihen dürfen.

Wie kann ich spenden?

Hinweis: zum Vergrößern auf die Grafik klicken

Dodos Book Boxes_Hox does it work_preview

Willst du mehr wissen?

Besuch Dodo’s Homepage!

Bewertungen
Es gibt noch keine Bewertungen, warum nicht die erste schreiben?
Bewertung schreiben
Bewertung:
Ähnliche Vibes