Baliem Valley Trekking

Baliem Valley, Papua
Veröffentlicht am 30. März 2018 / 2468

Trekking auf den Pfaden der Ureinwohner

Das Baliem Valley wurde erst 1938 mit dem Flugzeug entdeckt. Bevölkert von verschiedenen Stämmen, die noch wie in der Steinzeit lebten, war die Entdeckung eine Sensation.

Auch heute leben die Ureinwohner im und um das Baliem Valley noch sehr traditionell – naturverbunden in kleinen Dörfern in den typischen Rundhütten aus Holz, Stroh oder Baumrinde.

Noch immer sieht man vor allem ältere Männer mit dem traditionellen Penisköcher, dem bekanntesten Merkmal der Ureinwohner vom Baliem Valley.

Bei den Ureinwohnern gibt es keine Strassen, dafür eine umso beeindruckendere Natur mit Bergen, Wiesen und Hochlanddschungel, die je nach Höhenlage völlig verschieden aussehen können. Ganz oben, auf über 3.000 Metern findet man eine urzeitliche Vegetation, die sich über die weiten Hochebenen ausbreitet.

Hier bist du an einem Ort angekommen, den du dir nicht vorstellen kannst, ohne ihn gesehen zu haben!

Während einem Trekking geniesst und erlebst du nicht nur die spannende und wunderschöne Natur, sondern tauchst auch tief in das Leben der Ureinwohner ein. Du kochst und isst mit den Menschen vom Dani- Stamm, übernachtest auf Wunsch bei ihnen in den traditionellen Hütten und nutzt ihre Pfade, um von Dorf zu Dorf zu wandern.

Ein unvergessliches und exklusives Reiseabenteuer, das du ein Leben lang nicht vergessen wirst!

Details zum Trekking-Abenteuer

Das Trekking gibt es in verschiedenen Längen und Schwierigkeitsgraden. Während ein 7-tägiges Trekking rund um den Dani-Stamm für (fast) jeden eine faszinierende Erfahrung ist, ist ein 10-tägiges Trekking vom Dani-Stamm zum Yali-Stamm mit einem Flug in einem Kleinflugzeug über die hohen Bergpässe nur für sehr erfahrene Wanderer empfehlenswert.

Dafür sind die Aussichten, die Natur und die kulturellen Erfahrungen noch um einiges intensiver und überwältigender – unvergesslich!

Als ganz spezielles Angebot, sind auch Jagdausflüge mit den Ureinwohnern möglich – mit Pfeil und Bogen, Steinschleuder und einem speziell abgerichteten Jagdhund. Die Beute wird im Dorf gekocht und gegessen.

Der Reiseplan ist nur als Beispiel für ein mögliches Trekking gedacht. Wir führen dich so tief in die Ureinwohnerkultur und ins Jayawijaya-Gebirge, wie du willst.

Ab 3 Gästen wird die Reise jederzeit durchgeführt. Daneben gibt es feste Reisedaten. Kontaktiere gerne Kaspar Anderegg für mehr Infos und die aktuellen Daten und Routen.

Preise: 971 Euro (Stand: Juni 2019)

Im Preis inbegriffen: Alles Ausgaben ab Wamena, Flughafenabholung, alle Transporte, Guide, Essen, Kaffee, Wasser, Tee, Zelt.

Auf Anfrage kann ein persönlicher Träger angestellt werden.

Facebook: Reiseschrift

Ablauf des Trekking im Baliem Valley

Tag 1 Ankunft in Wamena, Trekking nach Kilise

Nach der Abholung am Flughafen und einem Briefing, fahren wir mit dem Jeep gleich los in Richtung Kurima, wo dein Reiseabenteuer endlich beginnt!

Auf einer kleinen Holzbrücke überqueren wir einen wilden Fluss, und beginnen unser Trekking in Richtung Kilise. Das erste Ureinwohnerdorf der Dani liegt malerisch am Hang und ist nach einem 4-stündigen Trekking erreicht. Am Abend sitzen wir gemütlich zusammen am Feuer in der Dani-Hütte, und geniessen ein typisches Abendessen der Dani. Übernachtung in Kilise.

Tag 2 von Kilise nach Syokosimo

Der heutige Tag ist geprägt von wunderschöner Landschaft, während wir auf einer Hängebrücke den Baliem-Fluss überqueren und die Talseite wechseln. Jetzt steigen wir den Hang hoch zum Dani-Dorf Syokosimo. Abendessen und Übernachtung in Syokosimo.

Tag 3 von Syokosimo nach Yuarima

Wir geniessen die pure Natur auf dem Weg, und bewundern die Steil an den Hang gebauten Süsskartoffelfelder der Dani. Nach einer Überquerung des Mugi-Flusses sind wir auch schon in Yuarima, einem der schönsten Dörfer unseres Trekkings. Abendessen und Übernachtung in Yuarima.

Tag 4 von Yuarima nach Ugem

Der anstrengendste Tag des Trekkings steht bevor! Doch mach dir keine Sorgen. Die atemberaubende Aussicht entschädigt dich ganz sicher vom harten Aufstieg über die steilen Hänge. Achte am Wegrand gerne immer wieder auf die schöne Flora des Baliem-Tals! Abendessen und Übernachtung in Ugem.

Tag 5 von Ugem nach Wamena

Wir lassen das Trekking mit einem gemütlichen Abstieg von Ugem nach Kurima langsam ausklingen. Nach einer rasanten Fahrt mit dem Motorradtaxi (gut festhalten), sind wir auch schon wieder am Parkplatz, wo der Jeep uns zurück nach Wamena bringt. Abendessen und Übernachtung in Wamena.

Tag 6 Besuch der traditionellen Märkte

Vielleicht bist du müde vom Trekking und voller spannender Eindrücke. Heute gehen wir es deshalb ruhig an. Bei einem Besuch der traditionellen Märkte, tauchen wir in die lokale Kultur ein. Hier kannst natürlich auch Souvenirs von der unvergesslichen Reise kaufen. Abendessen und Übernachtung in Wamena.

Tag 7 Mumie, Höhle, Salzmine

Ein Besuch bei der Mumie von Jiwika, bietet nicht nur einen Einblick in die alte Geschichte des Dani-Stamms, sondern auch die Gelegenheit für unvergessliche Fotos mit den traditionell gekleideten Dani-Leuten. Von hier aus beginnen wir das Trekking zur Salzmine, das etwa 2.5 Stunden dauert. Hoch oben am Hang bauen die Dani-Frauen noch auf urtümliche Weise Salz ab. Auf dem Rückweg legen wir einen Zwischenstopp bei der Kontilola-Höhle ein – der perfekte Abschluss eines abwechslungsreichen Tags! Abendessen und Übernachtung in Wamena.

Tag 8 Rückflug

Wir bringen dich zurück zum Flughafen, wo deine unvergessliche Reise mit einem traumhaften Flug über die Berge und den Dschungel Papuas endet.

Auf Anfrage organisiere ich gerne ein traditionelles Schweinefest mit einem Kriegstanz in originaler Kleidung für dich.

Jeweils mitte August findet das mehrtägige Ureinwohnerfestival statt, mit spektakulären Darbietungen verschiedener Stämme der Region. Für diesen unvergessliche Event organisiere ich jeweils eine ganz spezielle Reise. Gerne kannst du mich für mehr Infos anfragen!

Features

Highlights

  • Abendessen mit dem Dani-Stamm
  • Trekking in traumhafter Berglandschaft
  • Die exotische Ureinwohner-Kultur näher kennenlernen
  • Eine Trekkingroute, die auf eure Wünsche zugeschnitten ist

Zielgruppe

  • Reisende mit guter Kondition.
  • Optimalerweise mit Outdoor- oder Trekkingerfahrung.
  • Reisende, die das Exotische und Neue suchen, wilde Natur lieben und auf westlichen Komfort verzichten können.

Verpflegung und Transport

  • Transport: zu Fuss, Jeep
  • Verpflegung: simples Essen (Süsskartoffeln, Blattgemüse, Reis, Instantnudeln und Trockenfrüchte/ Snacks, 2x westliches Abendessen)
  • Sprachen Crew: Deutsch, Englisch, Indonesisch
  • Inklusive: Reisebewilligung

 

Kaspar Anderegg
Bewertungen
5
Total Score 3 BEWERTUNGEN
Bewertung:
  • 28. Juli 2019 at 14:27

    Das Baliem Valley ist eine traumhaft schöne Landschaft mit unglaublich faszinierenden Kulturen und Stämmen. Eine mehrtägige Trekkingtour kann ich definitiv empfehlen, man sollte so etwas vorher allerdings schon mal gemacht haben. Bei Unterkunft und Verpflegung darf man nicht zu viel erwarten aber darum geht es schließlich auch nicht. :-) Da sich nicht alle Stämme untereinander verstehen und die Wege nicht immer eindeutig als solche identifizierbar sind, sollte man sich keinesfalls alleine auf den Weg machen, sondern eine Tour buchen. So ist auch garantiert, dass jemand dabei ist, der die jeweilige Stammessprache spricht.

  • 16. April 2018 at 14:10

    I am a filmmaker and I travelling around the world to realize my reports, movies and documentaries. Papouaise totally blow my mind, we did 10 days of trekking really incredible. We went to villages of less than 50 people far in the jungle and met many kind people, who shared with us their food (learn the word: Ubi), the stories of the village, their way of life and their vision of the world. We climbed a peak of 3200m, with vegetation still very dense even at this altitude, it's impressive. It was a physical test for me but I would do it again 100 times if necessary. Kaspar speaks Indonesian, English and French very well and I, who comes from France, was perfect for me, so I could enjoy all the adventure from start to finish. Thanks again for this trekking Kaspar and hopefully soon.

  • 4. April 2018 at 7:08

    Ich habe das Trekking mit Kaspar im Februar 2018 gemacht. Die Organisation war perfekt, man muss sich um nichts kümmern. Das Trekking war anspruchsvoll und zum Teil mit schwierigen Abschnitten aber wenn man trittsicher ist und eine gute Kondition hat ist es sehr gut machbar. Die Landschaft ist atemberaubend schön und naturbelassen. Die Ureinwohner sind nett und gastfreundlich. Jeder der gerne wandert und ein Abenteuer sucht ist hier genau richtig :).

Bewertung schreiben
Bewertung:
Ähnliche Vibes