Tsunami Trauma Healing Palu

Palu, Zentral-Sulawesi
Veröffentlicht am 26. Dezember 2018 / 305

Bei meiner dreimonatige Reise durch Indonesien nach dem Erdbeben und Tsunami am 28. September, als über 2000 Menschen ums Leben gekommen sind, traf ich in Palu auf eine Gruppe junger Künstler und Musiker, bei denen ich so selbstverständlich wohnen durfte, als wäre ich schon immer ein Mitglied dieser wundervollen „Familie“ gewesen.

Amha, die Gründerin die das Forum Sudut Pandang ins Leben gerufen hat, meinte:

„Weißt du, seit der Katastrophe empfinde ich so viel Dankbarkeit weil ich sehe, dass ganz viele Menschen zu uns kommen um zu helfen. Sie reisen an aus anderen Ländern, habe andere Religionen, andere Hautfarben und das ist plötzlich gar kein Thema mehr. Sie kommen um uns Liebe zu geben, ohne wissen zu wollen, woran wir glauben oder woher wir kommen.“ – Amha

Amha und ihre Freunde haben es sich zur Aufgabe gemacht, traumatisierte Kinder zu helfen, die ihre Familien und ihr Zuhause verloren haben – ohne staatliche Unterstützung oder Spendengelder außerhalb von Indonesien.

Zum Forum auf Facebook

Zum Forum auf Instagram

Was steckt hinter dem Begriff Trauma Healing?

Amha und ihre Freunde besuchen die Notauffanglager seit drei Monaten und nennen es Trauma Healing.

Sie musizieren mit den Kindern, zeichnen mit den Kindern Bilder, um die traumatischen Erlebnisse besser verarbeiten zu können.

Sie schenken den Familien mit ihrer Zeit und Kraft ein paar Stunden Leichtigkeit, Freude und Hoffnung.

All das hautnah mitzuerleben war für mich einer der emotionalsten Erlebnisse in meinem Leben. Alleine das leuchten in den Augen der Kinder zu sehen, wenn Süßigkeiten verteilt oder mit ihnen musiziert und gemalt wurde, ist unbeschreiblich.

Ich durfte auf meiner Reise diese wundervolle Gruppe an Künstlern begleiten u.a. meinen Freund Adrian, der über 20 Menschen und sein zu Hause verloren hat und dennoch voller Lebensfreude den Familien durch die Musik positive Energie schenkt.

Ich war sprachlos, wie man nach so viel Leid noch positive Energie aufbringen kann, um anderen zu helfen. Gleichzeitig wuchs in mir die Demut und Wertschätzung dessen, was wir Menschen erreichen können, wenn wir nicht in einem „getrennt sein voneinander“, sondern in einem „miteinander“ leben.

Falls du in Palu bist, kannst du Amha vor Ort kontaktieren. Sie nimmt auch gerne Gäste auf: +62 823 9376 7036. Jede helfende Hand ist willkommen!

Unterstütze Amha and Friends

Meine Freundin Veronika hat in der Zeit, als ich in Indonesien war und sie meine Emotionen von traurig berührt bis glücklich erfreut mitbekommen hat, eine Spendenseite ins Leben gerufen, um die Kinder vor Ort zu unterstützen.

Wir würden uns riesig darüber freuen wenn der ein oder andere Mut, Liebe und Hoffnung spenden möchte und wenn es ein einziger Euro ist, der schon durch ein Zeichenblock mehrere Kinder glücklich machen kann!

(einfach unten auf Deutsch umstellen, falls es auf Französisch erscheint)

Zur Spendenseite

Text: Mik und Veronika

Forum Sudut Pandang
Bewertungen
5
Total Score 1 BEWERTUNG
Bewertung:
Bewertung schreiben
Bewertung: